Vorstellungen für Hörgerät- und CI-Träger*innen


Wie funktioniert eine Induktive Höranlage?

Über Mikrophone werden die Sprach- und Musiksignale nicht nur auf den Lautsprecher übertragen, sondern auch in eine im Raum verlegte Induktionsschleife (Ringschleife). Diese Ringschleife besteht aus einem speziellen Kabel, das meistens am Boden verlegt ist. Innerhalb dieser Schleife können Hörgerät-Träger*innen mit aktiver T-Spule im Raum überall gut hören.

 

Wie funktioniert die T-Spule?

Die Ringschleife stahlt ein elektromagnetisches Feld mit den aufgenommenen Sprach- und Musiksignalen ab. Diese Signale werden von der T-Spule im Hörgerät oder Cochlea-Implantat empfangen und von diesem dem individuellen Hörverlust angepasst.

 

Was müssen Hörgerät-Nutzer*inne n beachten?

Die technische Voraussetzung ist ein Hörgerät mit einer sogenannten T-Spule (dies ist bei den meisten Hörgeräten der Fall), welche auch vom Akustiker aktiviert worden sein muss. Zur Nutzung der Induktiven Höranlage muss der/die Hörgerät-Träger*in das Hörgerät dann jeweils auf den Kanal der T-Spule umstellen.

 

Vorstellungstermine Spielzeit 22/23

Eine Übersicht der Vorstellungstermine für Hörgerät- und CI-Träger*innen finden Sie hier.

 


Die nächsten Termine


15.04.2023 - 20:00 Uhr TICKET

Woyzeck

Dramenfragment von Georg Büchner · 16+




Vergangene Termine


07.10.2022 - 20:00 Uhr

Ökozid

Nach dem gleichnamigen Film von Andres Veiel · Mitarbeit: Jutta Doberstein






© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum