Schule der Sehnsüchte

Ein Winterlinger Stationentheater · THEATERWERKSTATT SCHWÄBISCHE ALB



Beauftragt von der THEATERWERKSTATT SCHWÄBISCHE ALB am LTT lebt und arbeitet ein junges Künstlerteam um Projektleiter Jeffrey Döring seit Herbst 2016 in der Gemeinde Winterlingen. Thema des mehrmonatigen Rechercheaufenthalts sind Geschichten von Flucht, Migration und Heimatverlust. Außerdem haben die Theatermacher den Begegnungsort EDEN eröffnet: In dem ehemaligen Laden in der Ortsmitte finden wöchentliche Filmabende statt.

Im März hat das Abschlußprojekt Schule der Sehnsüchte Premiere:

Aus der Winterlinger Begegnungsstätte wird wieder ein Schulhaus und zwar ein ganz einzigartiges: Neue und alteingesessene Gemeindemitglieder bilden gemeinsam die „Schule der Sehnsüchte“. Winterlinger*innen werden zu Akteuren ihrer eigenen Geschichten. Wie eine Schulklasse wandelt das Publikum von Raum zu Raum und begegnet Erzählungen von Flucht, Ankommen und der Suche nach einem neuen Gefühl von Heimat.

 

Künstlerische Leitung Jeffrey Döring · Ausstattung Hannah Ebenau und Schüler*innen der Realschule Winterlingen · Mit Nils Malten, Evelin Nolle-Rieder, Cantus iuvenis und Winterlinger Bürger*innen · Künstlerische Mitarbeit Sven Hartlep, Evelin Nolle-Rieder · Projektassistenz David Klumpp

 

In Kooperation mit der Kleinkunstbühne K3 und der Gemeinde Winterlingen

 

Premiere 9. März 2017 um 19 Uhr Weitere Vorstellungen 11. März 2017 um 19 Uhr & 12. März 2017 um 18 Uhr

 

Ort Begegnungsstätte, Gerhardstraße 11, 72474 Winterlingen

 

Eintritt VVK 8 Euro, AK: 10 Euro, Ermäßigt: 5 Euro

 

Kartenverkauf kleinkunstbuehnek3.de, 0 75 77 / 93 19 52

 


Premiere 09. März 2017

Nächste Aufführungen 09.03.17 , 11.03.17 , 12.03.17



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum