Stephan Weber, Dennis Junge, Jennifer Kornprobst, Emma Schoepe, Franziska Beyer, Gilbert Mieroph · Foto: Tobias Metz
Stephan Weber, Emma Schoepe, Gilbert Mieroph, Franziska Beyer · Foto: Tobias Metz
Stephan Weber · Foto: Tobias Metz
Jennifer Kornprobst, Dennis Junge, Stephan Weber, Gilbert Mieroph, Emma Schoepe, Franziska Beyer · Foto: Tobias Metz
Stephan Weber, Franziska Beyer, Gilbert Mieroph · Foto: Tobias Metz
Jennifer Kornprobst, Dennis Junge · Foto: Tobias Metz
Stephan Weber, Gilbert Mieroph, Dennis Junge · Foto: Tobias Metz
Stephan Weber, Franziska Beyer, Jennifer Kornprobst, Gilbert Mieroph, Emma Schoepe, Dennis Junge · Foto: Tobias Metz
Gilbert Mieroph, Stephan Weber, Jennifer Kornprobst, Emma Schoepe, Franziska Beyer, Dennis Junge · Foto: Tobias Metz

Sex!

Ein musikalischer Abend über das, was uns wirklich verbindet · Inszeniertes Konzert von Dominik Günther und Jörg Wockenfuß

Uraufführung



Gefühlt neun von zehn Pop-Songs handeln vom Beischlaf – von erotischen Sehnsüchten, Anbahnung und, mal explizit, mal ganz subtil, der Ausführung: Spätestens seit Elvis Presleys Hüftschwung und Little Richards Lustschreien vor siebzig Jahren, bilden Sex und Popmusik eine untrennbare Einheit – und haben im Zusammenspiel doch so viel mehr zu bieten, als nur das Hervorbringen immer neuer Sexsymbole. Denn: Sex in der Popmusik transportiert Lebensgefühl, verhandelt Zwischenmenschliches, formt Geschlechterrollen – oder unterläuft sie. Grund genug für den Oberspielleiter am LTT Dominik Günther und den musikalischen Leiter Jörg Wockenfuß, dem Thema eine energiegeladene Inszenierung mit einer Zeiten und Genregrenzen sprengenden Liedauswahl zu widmen. Gemeinsam mit dem Ensemble präsentieren sie einen humorvollen Abend voller musikalischer Höhepunkte –  von „I‘m so exited“ über „Sex on fire“ bis zu  „Like a Virgin“.

 


Premiere 25. November 2022

Nächste Aufführungen 01.12.22 TICKET , 02.12.22 TICKET , 03.12.22 TICKET , 08.12.22 TICKET , 09.12.22 TICKET , 10.12.22 TICKET , 17.12.22 TICKET , 31.12.22 TICKET , 31.12.22 TICKET , 07.01.23 TICKET

Dauer 140 Minuten (Pausen: 1)



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum