Küss mich, bevor du gehst - Der letzte Gig

Inszeniertes Konzert von Christoph Roos und Jörg Wockenfuß

Uraufführung


"Ich bin hart wie Marmelade."


Schnell und rhythmussicher – aber immer breit: Schnalle gehörte zur Gründungsformation der Band „Mauerbrecher“, die in den 1980er Jahren zur Zeit der Neuen Deutschen Welle Erfolge feierte. Als er stirbt, treffen sich alte Weggefährten, Freunde, Musiker und seine
Ex-Affären nach vielen Jahren zum ersten Mal wieder in Schnalles Stammkneipe. Dessen Vermächtnis lässt keinen Spielraum für Interpretationen: Feiern, nicht trauern, ist die Devise. Und so entwickelt sich das Treffen schnell zu einer musikalischen Zeitreise zurück in die 80er: Helmut Kohls „geistig-moralische Wende“, Ronald Reagan und der Nato-Doppelbeschluss, die Gründung der „Grünen“, Lady Di und Horst Schimanski – all das wird genauso lebendig wie die Erinnerungen an Triumphe und Abstürze der Band und Schnalles chaotisches Liebesleben. Aus der Trauerfeier wird aber nicht nur ein wildes Konzert, sondern auch eine Art Beschwörung: eine Totenbeschwörung, die von Erfolg gekrönt ist – denn plötzlich steht Schnalle in der Tür ...

„Küss mich bevor du gehst - Der letzte Gig“ lässt die Musik und den Geist der Neuen Deutschen Welle wieder aufleben. Von Ideal bis Markus, von Extrabreit bis Hubert Kah: Die Hits der 80er, als Deutsch-Singen plötzlich wieder „In“ war, verdichten sich in einem inszenierten Konzert zu einem Panorama dieser schrägen Zeit.




© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum