Hitlers Ziege und die Hämorrhoiden des Königs

Schauspiel von Rosa von Praunheim



Zwei Schauspieler spielen sich musikalisch-trashig durch die aktuelle politische Großwetterlage und führen als Kronzeugen und Anschauungsobjekte zwei Personen ins Feld bzw. auf die Bühne, die die deutsche Geschichte auf immer geprägt haben: Friedrich den Großen und Adolf Hitler. Beiden wird Homosexualität nachgesagt, beide waren in jungen Jahren künstlerisch kreativ. Und bei beiden wird bis heute gerne über ihre unterdrückte Homosexualität spekuliert wenn es darum geht, Begründungen für ihr späteres politisches Handeln und Wesen zu finden. Warum aber interessieren uns immer diese privaten und verborgenen Seiten der autoritären und faschistischen Figuren der Historie? Warum können wir mit der Karikatur Hitlers besser leben, als mit den historischen Fakten? Und wie sieht die politische Gegenwart aus, wenn Hitler und Friedrich II. auf sie blicken?

 

In seiner hinreißend grotesken Form fordert das neue Stück von Filmemacher und Schwulenikone Rosa von Praunheim mit Spaß, Musik und Klamauk dazu heraus, eigene Standpunkte und Gewissheiten zu überprüfen. Eine vergnüglich-abgründige Grenzüberschreitung.




© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum