Ein Tag wie das Leben

Stück ohne Worte von Anne-Kathrin Klatt, Michael Miensopust

Uraufführung
4+

"Tsss!"


Ein clowneskes altes Paar hängt Wäsche auf. Eine Wäscheleine. Eine Wäscheklammer. Noch eine Wäscheklammer. Stück für Stück kommt die Wäsche dazu. Ein eingespieltes Ritual für das alte Paar. Schon seit vielen Jahren leben und arbeiten sie zusammen, Tag für Tag. Irgendwo am Meer.
Die Musik trägt sie aus ihrem Alltag davon. Schritt für Schritt verändern sich ihre Bewegungen. Sie erinnern sich an längst vergangene Zeiten, an längst vergangene Gefühle. Sie werden wieder jung. Sie albern herum, sie toben und tanzen – und plötzlich wird aus der Arbeit ein Spiel. Ein Kinderspiel. Sie erinnern sich an wunderbare Zeiten, an große Gefühle und werden dabei wieder jung. Sie spielen und tanzen – und erleben eine poetische und humorvolle Reise durch ihr ganzes Leben.

Der Regisseur Michael Miensopust und die Figurenspielerin und Tanzpädagogin Anne-Kathrin Klatt haben mit Schauspielern des Jungen LTT ein Stück der gespielten, getanzten und gefühlten Erinnerungen entwickelt. Ausgangspunkt waren Motive der Inszenierung "Waschtag", die die Flensburger Theaterwerkstatt "Pilkentafel" 1995 auf die Bühne brachte.

 

Eingeladen zum Festival "Schöne Aussicht" Stuttgart 2012, zum "ASSITEJ Summer Festival" Seoul (Südkorea) 2013, zum "Summer Performing Arts Festival" Miryang (Südkorea) 2013, ans Hessische Landestheater Marburg, ans Stadttheater Ingolstadt und an die WLB Esslingen.


Premiere: 08. Oktober 2011

Pausiert

Dauer: 45 Minuten



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum