Herz der Finsternis

Schwäbisches Tagblatt, 28. April 2017 (von Kerstin Grübmeyer (LTT-Vorbericht))

Das Dunkel im eigenen Inneren

Joseph Conrads Roman "Herz der Finsternis" ist einer der berühmtesten Texte über die belgische Kolonialzeit im Kongo und prägt den europäischen Blick auf einen ganzen Kontinent bis heute. Carina Riedl hat den Stoff, wie schon andere vor ihr, fürs Theater adaptiert. LTT-Dramaturgin Kerstin Grübmeyer sprach mit ihr.

[mehr lesen]

 

Milas Welt

Schwäbisches Tagblatt, 25. April 2017 (von Dorothee Hermann)

Ein Handy drängt auf die Bühne

Thilo Reffert nimmt sich in "Milas Welt" das Innenleben des Smartphones einer Zwölfjährigen vor - im "Schauspiel für ein Mädchen und sein Telefon".

[mehr lesen]

 

Milas Welt

Reutlinger General-Anzeiger, 24. April 2017 (von Nadine Nowara)

Ein Smartphone als beste Freundin in »Milas Welt«

Das Junge LTT zeigt mit »Milas Welt« einen kreativen Blick auf digitale Welten 

[mehr lesen]

 

Milas Welt

Schwäbisches Tagblatt, 22. April 2017 (von Susanne Schmitt (LTT-Vorbericht))

Was heißt hier Liebe?

Und wie spielt man eigentlich ein Telefon? Das Junge LTT widmet sich mit Thilo Refferts „Milas Welt“ der digitalen Gegenwelt.

[mehr lesen]

 

Lampenfieber

Schwäbisches Tagblatt, 18. April 2017 (von Wolfgang Albers)

Spiel mit den Klischees und Showdown am Jungensklo

Der Theaterjugendclub beschwört in seinem neuesten Stück "Lampenfieber" die persönlichkeitsstärkende Kraft des Theaters.

[mehr lesen]

 

Lampenfieber

Schwäbisches Tagblatt, 13. April 2017 (von Jakob Altmann (LTT-Vorbericht))

Stark durch Kabale und Liebe

Der Theaterjugendclub hat übermorgen „Lampenfieber“ mit Thermometer

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Schwarzwälder Bote, 31. März 2017 (von Wolfgang Tribukait)

Schauermärchen überzeugend inszeniert

 "Der Sandmann" von E. T. A. Hoffmann wurde im Theater am Ring aufgeführt. Es bot mehr als Jugendtheater – schade, dass es nur von wenigen Schulklassen besucht war.

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Südkurier, 30. März 2017 (von Uwe Spille)

Gar kein lieber Sandmann

Junges Theater bringt E.T.A. Hoffmanns Klassiker auf die Bühne des Villinger Theaters am Ring.

[mehr lesen]

 

Believe Busters

Reutlinger General-Anzeiger, 28. März 2017 (von Armin Knauer)

Fanatische Fanatismus-Bekämpfer

Religionsterror mit den Mittel einer Slapstick-Komödie behandelt: "Believe Busters" in der LTT-Werkstatt

[mehr lesen]

 

Monster

Schwäbische Zeitung, 16. März 2017 (von Kurt Efinger)

Junges Landestheater spielt „Monster“ in Ehingen

Tübinger Schauspieler inszenieren prächtiges Stück vor verhältnismäßig wenig Publikum

[mehr lesen]

 

Immer wieder barfuß!

Schwäbisches Tagblatt, 6. März 2017 (von Dorothee Hermann)

Gedanklich einen Kognak

Generationentheater "Zeitsprung"-Inszenierungen aus 20 Jahren als kurzweilige Revue in der LTT-Werkstatt.

[mehr lesen]

 

Viel gut essen

Schwäbisches Tagblatt, 3. März 2017 (von Volker Rekittke)

Angst macht Wut macht Demokratie kaputt

"Das wird man doch wohl noch sagen dürfen": Martin Bringmann und Gotthard Sinnflüsterten und schrien frustriert-empörte Botschaften ins Publikum - am Mittwoch am Tübinger Landestheater in Sibylle Bergs Pegida-Stück "Viel Gut Essen".

[mehr lesen]

 

Viel gut essen

Reutlinger Nachrichten, 3. März 2017 (von Jürgen Spieß)

Aber sie tanzen ja so anmutig

Bleiben Respekt, Anstand und Moral in unserer Gesellschaft zunehmend auf der Strecke? Und führt die Angst vor Abstieg und Überfremdung zur Mobilmachung der Empörten und einer gefährlichen Aufweichung der Demokratie? Darum geht es in „Viel gut essen“ von Sibylle Berg. LTT-Intendant Thorsten Weckherlin hat das Stück als streitbaren Text und finstere Zeitdiagnose inszeniert.

[mehr lesen]

 

Viel gut essen

Reutlinger General-Anzeiger, 3. März 2017 (von Christoph B. Ströhle)

Wutbürger und die Brandstifter

Sibylle Bergs Stück „Viel gut essen“ in der Inszenierung von Intendant Thorsten Weckherlin am LTT

[mehr lesen]

 

Believe Busters

Reutlinger Nachrichten, 28. Februar 2017 (von Kathrin Kipp)

Vier Mordskerle gegen Glaubensterror

Vier gegen den weltweit anschwellenden Hallelujah-Fanatismus: Das LTT zeigt Konstantin Küsperts Versuchsanordnung "Believe Busters"

[mehr lesen]

 

Believe Busters

Schwäbisches Tagblatt, 27. Februar 2017 (von Peter Ertle)

Der Atheist als Gotteskrieger der Gewaltverhinderung

Was eine pietistische Erziehung so alles anrichtet: Konstantin Küsperts Religions-Science Fiction "Believe Busters"

[mehr lesen]

 

Believe Busters

Schwarzwälder Bote, 27. Februar 2017 (von Christoph Holbein)

Schrille Vision endet im einsamen Grauen

Uraufführung "Believe Busters" am LTT offeriert ein witzig-tiefsinniges Erlebnis

[mehr lesen]

 

Soul Kitchen

Schwäbisches Tagblatt, 27. Februar 2017 (von Peter Ertle)

Malaka, Malaka, hey, Soul Sister, aus meinem Ghettoblaster tropft schon das Pommesfett

Aus Fatih Akins Kinoerfolg "Soul Kitchen" wurde eine so schwungvolle wie harmlose, um Szene-Authentizität bemühte Komödie mit Bandscheibenvorfall, Küche, Knast, kurzen Röcken sowie Ensembleband-Livemusik von Prince bis Nick Cave.

[mehr lesen]

 

Soul Kitchen

Reutlinger Nachrichten, 27. Februar 2017 (von Kathrin Kipp)

Chaos im Ghettoblaster

„Soul Kitchen“ eröffnete jetzt den Premierenreigen am Landestheater Tübingen Reutlingen – in einer Inszenierung von Dominik Günther. Musik ist Essen für die Seele. Und Essen ist Musik für den Magen. Auch aus dem Ghettoblaster bei „Soul Kitchen“ nach dem Film von Fatih Akin dröhnt viel heiße Musik.

[mehr lesen]

 

Soul Kitchen

Reutlinger Generalanzeiger, 27. Februar 2017 (von Martin Bernklau)

Tempo, Witz und Hochkant-Sex

Wer Fatih Akins – auf der Venedig-Biennale von 2009 spezial-preisgekrönten – Film »Soul Kitchen« nicht gesehen hat, ist vielleicht sogar im Vorteil. Er muss diese rasante Bühnenrevue nicht dauernd vergleichen, die unter der Regie von Dominik Günther am Freitagabend im Tübinger LTT ihre ausverkaufte Premiere hatte. Lesen Sie hier den ganzen Artikel!

[mehr lesen]

 

Believe Busters

nachtkritik, 26. Februar 2017 (von Thomas Rothschild)

Gott und die Verdauung

Believe Busters - Dorothea Schroeders Uraufführung von Konstantin Küsperts Stück um Religionskritik und Kritik an Religionskritik am Landestheater Tübingen

[mehr lesen]

 

Tschick

Kreisbote, 26. Februar 2017 (von Christine Tröger)

Das Abenteuer des Erwachsenwerdens

"Tschick" im TIK: Von Freiheit, Freundschaft, Liebe und einer verrückten Sommerreise

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Südkurier, 17. Februar 2017 (von Karlheinz Fahlbusch)

Sigmaringer Theaterbesucher erleben einen Horror der intellektuellen Art

Das Junge Landestheater Tübingen spielt den "Sandmann" in der Stadthalle Sigmaringen. E.T.A. Hoffmanns Erzählung wird als Bühnenstück gezeigt, in dem Realität und Einbildung vermischt sind.

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Schwäbische Zeitung, 16. Februar 2017 (von Anna-Lena Buchmaier)

Nichts für Ängstliche

Das Landestheater Tübingen inszeniert E.T.A. Hoffmanns „Der Sandmann“ äußerst spannend

[mehr lesen]

 

Monster

Schwäbisches Tagblatt, 13. Februar 2017 (von Dorothee Hermann)

Nur schlechte Feen verfügbar

Junges LTT: In der schottischen Sozialkomödie "Monster" muss sich die 16-jährige Duck um ihren kranken Vater kümmern. Am Samstag war Premiere.

[mehr lesen]

 

Monster

Reutlinger General-Anzeiger, 13. Februar 2017 (von Nadine Nowara)

Das Junge LTT zeigt Chaos in der Altrockerbude

Tolle Darsteller und jede Menge selbst gemachte Musik: Das Junge LTT zeigt David Greigs turbulentes, schwarzhumoriges Teenager-Drama »Monster« Tolle Darsteller und jede Menge selbst gemachte Musik: Das Junge LTT zeigt David Greigs turbulentes, schwarzhumoriges Teenager-Drama »Monsters« Tolle Darsteller und jede Menge selbst gemachte Musik: Das Junge LTT zeigt David Greigs turbulentes, schwarzhumoriges Teenager-Drama »Monsters«

[mehr lesen]

 

Monster

Schwäbisches Tagblatt, 10. Februar 2017 (von Susanne Schmitt (LTT-Vorbericht))

Die Monster kommen ins LTT

Junges LTT: Am morgigen Samstag hat mit "Monster" eine Problemkomödie am Landestheater Premiere.

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Ehinger Tagblatt / Südwest Presse, 27. Januar 2017 (von Christina Kirsch)

Wahn und Wirklichkeit, Erkennen und Verkennen

Landestheater in Tübingen inszeniert Erzählung „Der Sandmann“ in der Lindenhalle

[mehr lesen]

 

Der Sandmann

Schwäbische Zeitung, 27. Januar 2017 (von mas)

Landestheater Tübingen begeistert

... mit dem "Der Sandmann" in Ehingen

[mehr lesen]

 

Herakles hat frei

Die deutsche Bühne (online), 23. Januar 2017 (von Manfred Jahnke)

Auch ein Held braucht eine Ruhepause

Karin Eppler: Herakles hat frei

[mehr lesen]

 

Herakles hat frei

Reutlinger General-Anzeiger, 23. Januar 2017 (von Nadine Nowara)

Superheld der Antike

»Herakles hat frei« feiert am LTT Premiere

[mehr lesen]

 

Herakles hat frei

Schwäbisches Tagblatt, 23. Januar 2017 (von Dorothee Hermann)

Ein Halbgott mit Hallöchen

Heldentheater. Das Stück "Herakles hat frei" am Jungen LTT ist auch eine Komödie über Leistungsdruck und übermächtige Eltern.

[mehr lesen]

 

Herakles hat frei

Schwäbisches Tagblatt, 21. Januar 2017 (von Susanne Schmitt (LTT-Vorbericht))

Halbes Hemd und Sixpack

Premiere am Jungen LTT " Herakles hat frei" heißt eine sagenhafte Heldengeschichte für junge Menschen ab sieben Jahren.

[mehr lesen]

 

Die Goldberg-Variationen

Schwarzwälder Bote, 14. Dezember 2016 (von Christoph Holbein)

Gratwanderung zwischen Klamotte und Drama

LTT setzt beim Stück "Die Goldberg-Variationen" von George Tabori auf Skurrilität

[mehr lesen]

 

Glückliche Tage

Schwäbische Zeitung, 9. Dezember 2016 (von Babette Caesar)

Was den Menschen zum Menschen macht

Landestheater gastiert mit "Glückliche Tage" im Theater Ravensbeurg.

[mehr lesen]

 

Die Schöne und das Biest

Schwarzwälder Bote, 8. Dezember 2016 (von Wolfgang Tribukait)

Das Biest rezitiert plötzlich Eichendorff-Gedichte

Märchen. Aufführung betont den französischen Ursprung / Poetischer Zauber und ironische Rationalität

[mehr lesen]

 

Die Goldberg-Variationen

Reutlinger Nachrichten, 7. Dezember 2016 (von Kathrin Kipp)

Der Heilige Geist wohnt im Zufälligen

Ist die Welt nur eine mehr schlecht als recht improvisierte Bühnen-Probe? LTT-Dramaturg Lars Helmer inszeniert George Taboris schwarze Komödie „Die Goldberg-Variationen“.

[mehr lesen]

 

Die Goldberg-Variationen

Reutlinger General-Anzeiger, 6. Dezember 2016 (von Thomas Morawitzky)

Erkenntnis mit Banane

Die "Goldberg-Variationen" sind nicht weniger lustig als Monty Python, aber tiefsinniger. George Taboris Stück versetzt das Ensemble des Landestheaters in beste Spiellaune; die 90 Minuten fliegen kichernd und bestürzt dahin.

[mehr lesen]

 

Die Goldberg-Variationen

Schwäbisches Tagblatt, 5. Dezember 2016 (von Peter Ertle)

Es werde Licht, sagte der Herr, und siehe, es ward Bühnenlicht

Lars Helmer nimmt am Landestheater George Taboris Theater&Schöpfungs-Parallelschwung "Goldberg-Variationen" so ernst und so komisch, wie das dem Autor und dem Publikum zu wünschen war.

[mehr lesen]

 

Ewig Jung

Schwäbisches Tagblatt, 5. Dezember 2016 (von Peter Ertle)

Schlagartig alt, aber ewig jung

In "Ewig jung" sind fünf LTT-Schauspieler und ein Pianist dank Maskenabteilung und Mimenkunst schlagartig um 50 Jahre älter, leben im zum Altersheim umgewidmeten ehemaligen LTT und rebellieren mit hoher Liedkunst gegen Schwester Laura.

[mehr lesen]

 



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum