Foto: David Klumpp
Mattea Cavic, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Andreas Guglielmetti · Foto: David Klumpp
Andreas Guglielmetti, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Andreas Guglielmetti · Foto: David Klumpp
Dennis Junge · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Andreas Guglielmetti · Foto: David Klumpp
Mattea Cavic, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Dennis Junge, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Mattea Cavic · Foto: David Klumpp
Mattea Cavic, Andreas Guglielmetti, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Andreas Guglielmetti, Mattea Cavic · Foto: David Klumpp
Mattea Cavic, Andreas Guglielmetti, Jennifer Kornprobst · Foto: David Klumpp
Andreas Guglielmetti, Mattea Cavic, Jennifer Kornprobst, Dennis Junge · Foto: David Klumpp

The Who and the What

Schauspiel von Ayad Akhtar · Deutsch von Barbara Christ


„Du sollst den Kontext meiner Entscheidungen verstehen.“


Zarina, eine junge Frau aus einer pakistanischen Einwandererfamilie in Atlanta, schreibt ein Buch über den Propheten Mohammed. Sie stellt die Frage, wer er als Mensch war, welche Leidenschaften und Schwächen er hatte, und was für ein Bild sich der Islam von ihm gemacht hat. Zarina will herausfinden, wie es zum Dogma des Schleiers für Frauen kam. Ihr Vater Afzal, ein strenggläubiger Muslim und erfolgreicher Taxi-Unternehmer, macht sich dagegen Sorgen, dass seine Tochter noch nicht verheiratet ist, und sucht in ihrem Namen online nach einem geeigneten Heiratskandidaten. So treffen sich Zarina und Eli, ein junger amerikanischer Konvertit, der Zarina versteht und sie beim Schreiben unterstützt. Ein Jahr später sind die beiden verheiratet und das Buch ist fertig. Alles könnte gut sein – bis Afzal das Manuskript in die Hände bekommt. Für ihn ist es nichts anderes als Blasphemie.

 

Nach „Geächtet“, das den Pulitzer-Preis gewann und in „Theater heute“ zum „ausländischen Stück des Jahres 2016“ gewählt wurde, kommt nun Ayad Akhtars neues Stück auf die LTT-Bühne. „The Who and the What“ erzählt eine politisch brisante Geschichte über die Rolle der Frau im Islam und ist zugleich ein leidenschaftliches Plädoyer für die Liebe – auch für die des Propheten.

 

Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage die theaterpädagogische Materialmappe zum Stück zu.


Premiere 12. April 2019

Nächste Aufführungen 28.06.19 TICKET , 29.06.19 TICKET

Dauer 90 Minuten



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum