Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz
Insa Jebens · Foto: Tobias Metz

Der Ursprung der Liebe

Informativer Gefühlsabend nach dem Comic von Liv Strömquist · Bühnenfassung von Insa Jebens

Uraufführung

16+


„What does love mean?


„Was ist das eigentlich mit der Liebe?“, fragt sich mancher Mensch im Laufe seines Lebens und schlägt sich dann mit einigen Problemen herum. Im Sommer 2018 hat die Schauspielerin Insa Jebens den just auf Deutsch erschienen Comic „Der Ursprung der Liebe“ von Liv Strömquist gelesen, viele kleine „Ahas!“ von sich gegeben und dabei oft gelacht und auch geweint.

Männerbilder, Frauenbilder, Bilder von Menschen und Bilder von der Liebe: Erzählt wird die Entstehung des Begriffs „Liebe“, wie wir ihn in unserer westlichen Welt kennen, und warum wir seinetwegen so oft mit bestimmten Erwartungen zu kämpfen haben. Theorien verschiedener Soziolog*innen und Psycholog*innen werden vorgestellt und treffen auf anschauliche Beispiele aus der Popkultur. Diese oft sehr amüsanten Geschichten will Insa Jebens in einem „Informativen Gefühlsabend“, beziehungsweise „Gefühlsvormittag“ erzählen und teilen.

Liv Strömquist, geboren 1978 in Lund, Schweden, ist studierte Politikwissenschaftlerin und  eine der einflussreichsten feministischen Comiczeichnerinnen. In „Der Ursprung der Liebe“ geht sie einer Reihe von Fragen nach, wie: Was ist innerhalb einer Beziehung erlaubt und was nicht? War Ronald Reagans Frau Kommunistin? Und war Prinz Charles in Diana verliebt?

 


Premiere 08. März 2019

Nächste Aufführungen 19.11.19 TICKET , 07.12.19 TICKET , 31.12.19 TICKET

Dauer 90 Minuten



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum