Theater und Schule*

*gilt auch für: Kindergärten, Uniseminare, Altenheime, Kirchengemeinden, Jugendzentren, Lesezirkel…

 

Was bieten wir an?

 

KOOPERATIONEN: NOCH MEHR THEATER!

Sie kommen regelmäßig zu uns, wir kommen regelmäßig zu Ihnen. Projekttage und Work-shops, die Supervision von Schultheaterprojek-ten oder die theaterpädagogische Arbeit vor Ort mit dem Ziel einer Stückentwicklung – das alles sind Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an, wenn Sie an einer festen Kooperation interessiert sind!

Wir freuen uns über Kooperationen mit:Freie Evangelische Schule Reutlingen, Graf-Eberhard-Schule Kirchentellinsfurt, GSI Lindenbrunnenschule Tübingen, GSI Silcherschule Tübingen, Hügelschule Tübingen, GMS Ammerbuch Entringen, GS Altingen, GMS Burghof-Schule Ofterdingen, Jahnschule Harthausen, Bickebergschule Villingen-Schwenningen

 

PATENKLASSE

Begleiten Sie eine Produktion über mehrere Termine bis zur Aufführung. Vorgespräche, spiele-rische Auseinandersetzung und ein Probenbesuch sind mögliche Inhalte. Schließlich besuchen Sie eine Vorstellung der fertigen Produktion. Eine Patenschaft ist für Gruppen geeignet, die sich auf besondere Weise mit den ästhetischen Mitteln und den inhaltlichen Schwerpunkten der Inszenierung auseinandersetzen wollen.

Im Jungen LTT suchen Sie sich ein Stück aus und sprechen Melanie Kuch an.

Im Abendspielplan ist Miriam Rösch Ihre Ansprechpartnerin.

 

WORKSHOPS / MATERIALMAPPEN / EINFÜHRUNGEN & NACHGESPRÄCHE

Wir bereiten den Theaterbesuch mit Ihrer Gruppe vor bzw. nach – in spielerischer Form oder im Gespräch. Die Teilnehmer*innen werden im Vorfeld mit der Inszenierung vertraut gemacht und können sich im Anschluss an den Vorstellungsbesuch im Nachgespräch über ihre Erfahrungen austauschen. Auch und gerade geeignet für Gruppen, die keine Stückkenntnis haben, denn wer mehr weiß, sieht auch mehr ...

Dauer 60 bis 90 Minuten. Wir kommen gerne zu Ihnen in den Unterricht. Außerdem bieten wir zu fast allen Inszenierungen theaterpädagogische Materialmappen für die selbstständige Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs an. Einfach per E-Mail oder über unsere Homepage anfordern.

 

ANGEBOT FÜR LUT-KURSE UND LITERATUR-KURSE

Darf man einen „Klassiker“ so inszenieren? Ist das schon postmodernes Theater? Stanislawski oder Brecht? Und was erzählt das Bühnenbild? Die Gruppe formuliert im Vorfeld Erwartungen an die Inszenierung, und bei einem Workshop setzen wir uns nach dem Theaterbesuch spielerisch-kritisch mit dem Gesehenen auseinander.

Leitung Miriam Rösch (Theaterpädagogin Abendspielplan)

 

BLICK HINTER DIE KULISSEN - Kann leider zur Zeit nicht stattfinden!

Bei einer Führung können Sie mit Ihrer Gruppe das Theater ganz neu entdecken. Nicht wie gewohnt aus dem Zuschauerraum, sondern von der anderen Seite. Wozu braucht ein Theater eine Schlosserei? Was hat die Maskenabteilung mit Perücken zu tun? Wo sitzt die Inspizienz und was ist ihre Aufgabe? Die Führung bietet Gelegenheit, diese und alle weiteren Fragen zu beantworten.

 

PREISE - WAS KOSTET'S?

Die theaterpädagogischen Angebote sind im Zusammenhang mit dem Besuch einer Vorstellung kostenfrei. Für Kooperationen gelten besondere Bedingungen. Als Lehrer*in erhalten Sie beim gemeinsamen Theaterbesuch mit Ihrer Klasse eine Freikarte (ab 21 Schüler*innen zwei Karten, ab 32 drei etc.). Für Grundschulen verdoppelt sich die Anzahl der Freikarten.

 

L.T.T. – DER LEHRER*INNENTHEATER-TREFF - Zur Zeit nur mit Anmeldung

Anmeldung: roesch@landestheater-tuebingen.de

Ob eine Inszenierung für Ihre Gruppe geeignet ist, können Sie beim L.T.T. herausfinden: Dramaturg*innen und Theaterpädagog*innen informieren über kommende Premieren und sind für Ihre Fragen offen. Im Anschluss laden wir Sie zum kostenlosen Probenbesuch ein, um danach mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Bei Vorstellungen des Jungen LTT gibt es auch die Möglichkeit eines kostenfreien Vorstellungsbesuchs (nur mit Anmeldung über das Sekretariat des Jungen LTT)

 

SÜDSTADTKANTINGE -  SPAGHETTIESSEN UND GESPRÄCH

An zwei Terminen im Jahr wollen wir mit Ihnen über die aktuelle Spielzeit sprechen, ausgewählte Inszenierungen diskutieren, Anknüpfungspunkte entdecken, Vermittlungsformate überdenken und spielpraktische Erkenntnisse gewinnen. Und was regt einen Dialog mehr an als ein gemeinsames Essen? Die Termine erfahren Sie über den Theater-verteiler.

Mit Oda Zuschneid und Twyla Zuschneid (Künstlerische Leiterinnen Junges LTT)

 

OFFENER TREFF: NUR MIT WASSER KOCHEN

Der Treff bietet die Möglichkeit zum Austausch über glückliche Momente in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch über Schwierigkeiten. Wir bekommen Tipps und verraten uns unsere Tricks. Ob LuT-Kurs oder Theater-AG einer Grundschule, ob Sie am Gymnasium oder an der Gemeinschaftsschule arbeiten, die Herausforderungen sind nur auf den ersten Blick ganz unterschiedlich.Termine erfahren Sie über den Theaterverteiler.

Mit Miriam Rösch (Theaterpädagogin Abendspielplan)

 

LEHRER*INNENTHEATERVERTEILER

Wie erfahren Sie Neuigkeiten? Wir informieren Sie per E-Mail über Termine von offenen Proben, über neue theaterpädagogische Angebote, Veranstaltungen und Fortbildungen. roesch@landestheater-tuebingen.de

 

THEATERVERTEILER JUNGES LTT

Für alle, die Lust auf Theater haben: Einfach anmelden und regelmäßig die neuesten Infos und Angebote zum Mitmachen und Zuschauen direkt nach Hause geschickt bekommen. junges-ltt@landestheater-tuebingen.de

 

AUF EINEN BLICK: INFOS FÜR LEHRER*INNEN

  • Material zur selbstständigen Vor- und Nachbereitung·
  • Theaterpädagogische Vor- oder Nachbereitung des Vorstellungsbesuchs (Einführung, Workshop, Nachgespräch)·
  • Mögliche Stückpatenschaften sind mit rotem * gekennzeichnet
  • Achtung: die Patenschaften für "Die schmutzigen Hände" und "Maria Stuart" sind bereits vergeben, "Jenseits von Eden" wird in die nächste Spielzeit verschoben

 

Die Plattform Theater und Schule entstand im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW.

Unter folgendem Link theater-und-schule.info finden Sie das passende Stück, kompetente theaterpädagogische Ansprechpartner*innen, Fortbildungen in Ihrer Nähne o.Ä.

 

 

 

 



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum