Theater und Schule

Was bieten wir an?

 

KOOPERATIONEN

Mehr Zusammenarbeit zwischen dem Theater und Ihrer Schule? Eine feste Kooperation ist die Lösung. Wir kommen in die Schule, Sie besuchen uns. Projekttage und Workshops, die Supervision von Schultheaterprojekten, theaterpädagogische Arbeit vor Ort mit dem Ziel einer Stückentwicklung – das alles ist möglich.

Bestehende Kooperationen:

GMS Ammerbuch-Altingen, GMS Burghof-Schule Ofterdingen, Bickebergschule Villingen-Schwenningen, Hügelschule Tübingen, Jahnschule Harthausen (mit TuSch, Stuttgart)

 

THEATERBESUCH XL

Spielerisch oder als Gespräch: Wir bereiten den Theaterbesuch vor oder nach. Die Schüler*innen werden mit dem Regiekonzept vertraut gemacht und können nach dem Vorstellungsbesuch über ihre Theatererfahrung sprechen.

Außerdem bieten wir zu fast allen Inszenierungen Materialmappen zur selbständigen Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuchs an.

 

THEATERBESUCH XXL

Wie entsteht eine Inszenierung? Als Patenklasse finden Sie es heraus! Die Auseinandersetzung mit dem Stück im Vorgespräch, die spielerische Beschäftigung mit dem Stoff und ein Probenbesuch sind mögliche Inhalte. Zum Abschluss besuchen Sie die fertige Inszenierung.

Im Abendspielplan ist noch eine Patenschaften zu folgendem Stück möglich:

Drei sind wir (ab J1)

Patenschaften im Jungen LTTsind zu fast allen Stücken in unterschiedlichen Modellen möglich.

 

THEATERSTUNDE ODER DIE KUNST DES ZUSCHAUENS

Was ist der Unterschied zwischen sehen, gucken, glotzen, betrachten, zuschauen und wegschauen? Denn Gucken kann jeder, richtiges Zuschauen aber ist eine Kunst! In einer Mischung aus Workshop, Aufführung und Gespräch vermittelt die Theaterstunde diese Kunst in spielerischer und interaktiver Form. Ein Angebot für Grund- und Unterstufenschüler*innen. Die Theaterstunde wird nur in Zusammenhang mit einem Vorstellungsbesuch angeboten.

 

BLICK HINTER DIE KULISSEN

Probebühne, Unterbühne, Schlosserei, Maske, Schneiderei – und wo sind die Garderoben? Bei einer Theaterführung das Theater mal von einer anderen Seite sehen!

 

KOSTEN

Im Zusammenhang mit einem Theaterbesuch durch Ihre Gruppe ist das theaterpädagogische Programm kostenlos. Besondere Konditionen gelten für Kooperationen.

 

L.T.T. – DER LEHRER-THEATER-TREFF /OFFENE PROBEN / SICHTKARTEN

Ist die Inszenierung passend für Ihre Klasse? Theaterpädagogik und Dramaturgie informieren beim Lehrer-Theater-Treff und sind für Ihre Fragen offen. Im Anschluss laden wir zum Probenbesuch ein. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen über die Eignung des Stückes für Schüler*innen. Zu allen Produktionen finden offene Proben für Lehrer*innen auch unabhängig vom L.T.T. statt. Für das Junge LTT ist nach Anmeldung auch die kostenlose Sichtung einer Vorstellung möglich.

 

WIE ERFAHREN SIE NEUIGKEITEN?

Melden Sie sich bei uns und wir informieren Sie per Mail über Probentermine und weitere Angebote.

 

PRAKTIKA UND CO.

Was machen die im Theater tagsüber? Interessiert? Mach dein Schulpraktikum in der Theaterpädagogik. Im Jungen LTT und der Requisite kann man ein Jahr lang als „Bufdi“ arbeiten oder in der Öffentlichkeitsarbeit ein FSJ machen.

 

Das passende Stück, den kompetenten theater-pädagogischen Ansprechpartner, Fortbildungen in Ihrer Nähe unter theater-und-schule.info

Die Plattform entstand im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW.

 



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum