Theater und Schule*

*gilt auch für: Kindergärten, Uniseminare, Altenheime, Kirchengemeinden, Jugendzentren, Lesezirkel…

Was bieten wir an?

 

NEU: OFFENER TREFF FÜR THEATERLEHRER*INNEN / LEITER*INNEN VON THEATERGRUPPEN

Ein Treffen um sich alle zwei Monate über Schulformen und Klassenstufen hinweg über glückliche Momente in der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen auszutauschen, aber auch über das, was schwierig ist. Wir lernen von einander, bekommen Tipps und Anregungen und merken, wir sind nicht allein. Ob wir einen Literatur-und Theaterkurs leiten oder in der Grundschule eine Theater-AG haben, ob wir am Gymnasium oder an einer Gemeinschaftsschule arbeiten, die Herausforderungen erscheinen auf den ersten Blick sehr unterschiedlich aber vielleicht kann der Blick von einer ganz anderen Seite für Klarheit sorgen. Im ersten Treffen soll es darum gehen, wie man eine gute Probenatmosphäre schafft. Die Themen für die folgenden Treffen legen wir gemeinsam, immer am Ende des letzten Treffens fest.

Der Einstieg ist zu jedem Termin möglich.

Folgende Treffen sind geplant: 15. November, 10. Januar, 28. Mai, 25. Juli, jeweils 18 Uhr bis 21 Uhr, das Angebot ist kostenlos.

Anmeldung bei Miriam Rösch unter: roesch@landestheater-tuebingen.de

 

KOOPERATIONEN

Sie wünschen sich mehr Theater? Eine feste Kooperation ist die Lösung. Wir kommen regelmäßig zu Ihnen, Sie kommen regelmäßig zu uns. Projekttage und Workshops, die Supervision von Schultheaterprojekten oder die theaterpädagogische Arbeit vor Ort mit dem Ziel einer Stückentwicklung – das alles sind Möglichkeiten. Sprechen Sie uns an!

 

Bestehende Kooperationen:

GSI Lindenbrunnenschule Tübingen, GSI Silcherschule Tübingen, Hügelschule Tübingen, Freie Aktive Schule Tübingen, GMS Ammerbuch-Altingen, GMS Burghof-Schule Ofterdingen, Jahnschule Harthausen, Bickebergschule VillingenSchwenningen.

 

THEATERBESUCH XL

Wer mehr weiß, der sieht auch mehr: Wir bereiten den Theaterbesuch mit Ihrer Gruppe vor bzw. nach. Ob in spielerischer Form oder im Gespräch, die Teilnehmer*innen werden im Vorfeld mit der Inszenierung vertraut gemacht und können sich im Anschluss an den Vorstellungsbesuch im Nachgespräch über ihre Erfahrungen austauschen. Auch und gerade geeignet für Gruppen, die keine Stückkenntnisse haben.Dauer 60 bis 90 Minuten. Wir kommen gerne zu Ihnen in den Unterricht.

Zu fast allen Inszenierungen bieten wir theaterpädagogische Materialmappen an. Einfach per Mail anfordern.

 

THEATERBESUCH XXL

Werden Sie Patenklasse und begleiten Sie eine Produktion über mehrere Termine bis zur Aufführung. Vorgespräch, spielerische Auseinandersetzung mit dem Stoff und ein Probenbesuch sind mögliche Inhalte. Am Ende besuchen Sie eine Vorstellung des Stückes.Eine Patenschaft ist für Gruppen geeignet, die sich ausführlich mit einer Inszenierung auseinandersetzen wollen.

 

Zu folgenden Stücken bieten wir Patenschaften an:

 

Abendspielplan 

  • "Die letzte Karawanserei" (ab Klasse 10), bereits vergeben!
  • "Die Antigone des Sophokles" (ab Klasse 10), bereits vergeben!
  • "Bestätigung" (ab Klasse 10), bereits vergeben!
  • "Die Ehe der Maria Braun" (ab Klasse 11)
  • "Maß für Maß" (ab Klasse 11)
  • "The Who and the What" (ab Klasse 11), bereits vergeben!

 

Junges LTT

  • "Pünktchen und Anton" (ab Klasse 1)
  • "Zuhause ist Krieg" (ab Klasse 3)
  • "Was das Nashorn sah, als es auf die andere Seite des Zauns schaute" (ab Klasse 4).

 

BLICK HINTER DIE KULISSEN

Probebühne, Unterbühne, Seitenbühne – die bekommt man normalerweise nicht zu sehen. Bei einer Theaterführung aber können Sie mit Ihrer Gruppe das Theater mal von der anderen Seite kennenlernen. Auch die Maske und die Schneiderei sind Inhalt der Führung und es wird die Frage beantwortet, warum ein Theater eigentlich eine Schlosserei braucht. Über die verschiedenen Berufsgruppen, die an einem Theater zusammenarbeiten, erfährt man ebenfalls Näheres.

 

PREISE - WAS KOSTET'S?

Die theaterpädagogischen Angebote sind im Zusammenhang mit dem Besuch einer Vorstellung kostenfrei. Für Kooperationen gelten besondere Bedingungen.

 

L.T.T. – DER LEHRER-THEATER-TREFF /OFFENE PROBEN / SICHTKARTEN

Ist die Inszenierung passend für Ihre Gruppe? Dramaturg*innen und Theaterpädagog*innen – sowohl vom Jungen LTT als auch im Abendspielplan – informieren beim L.T.T. über kommende Premieren und sind für Ihre Fragen offen. Im Anschluss laden wir Sie zum kostenlosen Probenbesuch ein, um danach mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Bei Vorstellungen des Jungen LTT ermöglichen wir darüber hinaus einen kostenfreien Vorstellungsbesuch für Lehrer*innen, für den eine Voranmeldung im Büro des Jungen LTT nötig ist.

 

WIE ERFAHREN SIE NEUIGKEITEN?

Melden Sie sich bei uns und wir informieren Sie per Mail über Termine von offenen Proben, über neue theaterpädagogische Angebote, Veranstaltungen und Fortbildungen.

 

PRAKTIKA UND CO.

Was machen die im Theater eigentlich tagsüber? Das hast du dich schon immer gefragt? Dann mach dein Schulpraktikum in der Theaterpädagogik des LTT.

Ein Jahr Bundesfreiwilligendienst kann man im Jungen LTT und der Requisite machen. Darüber hinaus ist auch ein FSJ Kultur mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing möglich.

 

Das passende Stück, den kompetenten theater-pädagogischen Ansprechpartner, Fortbildungen in Ihrer Nähe unter theater-und-schule.info

Die Plattform entstand im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW.

 



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum