Mister Bats Meisterstück oder die total verjüngte Oma

Ein Science-Fiction-Abenteuer von Christine Nöstlinger

8+


„Du hast die jüngste Oma der Welt!“


Sooft Enkel Robi auch all ihre Vorzüge betont, Oma Seifertiz fühlt sich einfach alt. Sie ist schnell erschöpft, langsam zu Fuß, und ständig tut ihr Bein weh. Dagegen muss man doch etwas tun! Zum Glück gibt es das Geschwisterpaar Bat: Frau Bat mit ihrer magischen Handtasche und der sonderbare Erfinder Mr. Bat mit seinem Versuchslabor mitten im Wald. Dort bewahrt er nicht nur eine selbst gebaute Zeitmaschine auf, sondern auch einen Verjüngungstrank, den er von einer Urahnin geerbt hat. Oma Seifertiz trinkt – sicher ist sicher – gleich die ganze Flasche leer und verwandelt sich tatsächlich zurück in ihr zehnjähriges Ich. Plötzlich ist sie nicht mehr „die Oma“, sondern Alice. Doch die Freude darüber währt nicht lange, denn offenbar dürfen Zehnjährige: gar nichts. Weder kommt Alice an ihr Erspartes noch darf sie ohne elterliche Genehmigung am Schulunterricht teilnehmen. Selbst wieder älter werden ist gar nicht so einfach ohne die Rezepte der längst verblichenen Urahnin Isabella von Raubatmeier. Aber es gibt ja noch Mr. Bats Zeitmaschine. Also brechen Robi und Frau Bat zur Reise in die Vergangenheit auf. Wo sie allerdings tatsächlich landen, das ist noch mal eine ganz andere Frage.

 

Abenteuer, Science-Fiction und skurrile Familienchronik zugleich: Auch in „Mister Bats Meisterstück oder Die total verjüngte Oma“ lässt Christine Nöstlinger (1936–2018), die wohl bekannteste Kinder- und Jugendbuchautorin Österreichs, in gewohnt turbulenter Manier ihre Alltagsheld*innen gegen Autoritäten aller Art aufbegehren.




© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum