Impulse/Workshops

„Theater fordert wie keine andere Kunstform den ganzen Menschen.“

 

Die Workshopreihe richtet sich an alle Theaterinteressierten oder die, die es werden wollen. Ob berufstätig, studierend oder in Rente, mit pädagogischem Hintergrund oder ohne – alle im Erwachsenenalter sind willkommen. 

In den Workshops wird Theater als Vermittlungsmethode, künstlerische Spielform oder Erfahrungsraum jenseits des Alltags in verschiedenen Formaten und mit seinen ästhetischen Mitteln ganz praktisch erforscht, erprobt und in Hinblick auf die Anwendbarkeit im pädagogischen Bereich reflektiert. Einen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr das Thema „Performance“, da dieses zunehmend auch für den Bereich der Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen entdeckt wird.

Für die Teilnahme brauchen Sie keine Vorerfahrung, Neugier reicht aus.
Alle Kurse sind einzeln und unabhängig voneinander buchbar und vermitteln jeweils einen Impuls in einem künstlerischen oder methodischen Bereich.

Neu in dieser Spielzeit ist der offene Treff für alle, die mit Kindern und Jugendlichen im schulischen bzw. auch im außerschulischen Bereich Theater machen.


Wir freuen uns auf Sie!

 

 

NUR MIT WASSER KOCHEN!

Offener Treff für Theaterlehrer*innen, AG-Leiter*innen und alle, die eine Theatergruppe leiten Ob wir einen Literatur- und Theaterkurs leiten oder in der Grundschule eine TheaterAG haben, ob wir am Gymnasium oder an einer Gemeinschaftschule arbeiten, die Herausforderungen erscheinen auf den ersten Blick sehr unterschiedlich aber vielleicht kann der Blick von einer ganz anderen Seite für Klarheit sorgen. Im ersten Treffen soll es darum gehen, wie man eine gute Probenatmosphäre schafft. Die Themen für die folgenden Treffen legen wir gemeinsam, immer am Ende des letzten Treffens fest.

 

Moderation: Miriam Rösch, Theaterpädagogin (Abendspielplan) am LTT

Termine  Do 10.1.19, 28.5.19, 25.7.19 jeweils 18:00-21:00 Uhr

Das Angebot ist kostenlos!

Anmeldung unter: roesch@landestheater-tuebingen.de

 

 

TANZ-PERFORMANCE - KUNST DES AUGENBLICKS

Wer jeden Schritt vorher lange überlegt, bringt sein Leben auf einem Bein zu. Performance entsteht im Moment, drückt sich in allem aus, was man tut. Wir werden uns auf den Weg machen, herauszufinden, wie sie entstehen kann. Dieser Workshop richtet sich an alle Tanzinteressierten, die Ihre Begeisterung gerne weitergeben möchten oder einfach Anregungen für Tanzen im Unterricht, in AGs oder Projekten suchen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Nach einem WarmUp werden gemeinsam Bewegungsmuster und Ideen entwickelt, die am Ende mosaikartig zu einer Performance verschmelzen.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

 

Leitung Ivonne Gläser, Musicaldarstellerin, Regieassistentin Junges LTT

Termin 24.1.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

AN INTRODUCTION TO VIEPOINTS

Die Bühnensituation wird klarer, das Empfinden für den Moment intensiviert und die Wahrnehmung für den Raum, die Mitspieler*innen und die Situation geschärft. Das simple Vokabular des Trainings ermöglicht es den Spieler*innen, auf nicht psychologische Weise Figuren und Szenen zu entwickeln, sensibel und wach in der Ensemblearbeit zu (re-)agieren und die eigene Spiellust immer wieder aufs Neue zu wecken. In dem Workshop werden wir uns mit den Grundlagen des Viewpoints-Trainings auseinandersetzen und einzelne Viewpoints kennenlernen.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!


Leitung Kristin Scheinhütte, Schauspielerin Junges LTT

Termin 7.2.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

DIE GROSSEN ZWEI - STANISLAWSKI UND BRECHT

Man nehme die Konzepte der Theatermacher Stanislawski und Brecht und füge eine Fabel hinzu, würze sie mit viel kreativer Spiellust und heraus kommen dann zwei gespielte Szenen aus zwei verschiedenen Theaterperspektiven. Wir werden an den beiden Abenden Einblick in  die verschiedenen Theaterkonzepte bekommen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede spielerisch erforschen. Theoretisches Vorwissen ist dafür nicht erforderlich. Ziel ist es, die Neugierde für diese prägenden Theatermacher zu wecken und zu erspüren, wie interessant es ist, ein und dieselbe Geschichte aus verschiedenen Perspektiven in Szene zu setzen.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

 

Leitung Uschi Famers, Theaterpädagogin & Supervisorin, famers-theaterwege.de

Termine 21.2.19 & 28.2.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 29 - 58 Euro

 

 

MASKEN

Jede Maske spricht ihre eigene Sprache, je nachdem aus welchem Material sie beschaffen und wie sie geformt ist. Ob neutrale Maske, Charaktermaske, Halbmaske oder Schminke, ob aus Leder, Pappmaché oder neu kombinierten Alltagsmaterialien; die Maske verdeckt oder verändert unser Gesicht und erfordert eine eigene Spielweise. Und sie verlagert den Fokus auf die verschiedenen Ausdrucksmittel, die unser gesamter Körper bereithält. Ziel des Workshops ist das gemeinsame Entdecken von Spielprinzipien, die das jeweilige Material zum Leben erwecken. Anhand verschiedener Maskentypen werden wir die grundsätzlichen Mechanismen des Maskenspiels erforschen, angelehnt an die Lehre von Jacques Lecoq.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

 

Leitung Oda Zuschneid, Leiterin Junges LTT

Termin 14.3.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

P E R F O R M A N C E ?

Was genau verstehen wir eigentlich unter dem Begriff Performance? Was ist der Unterschied zu einer Theateraufführung und kann man das überhaupt so klar trennen? Welche Elemente aus der Performancekunst eignen sich bei einer Stückerarbeitung, beispielsweise im pädagogischen Bereich? In Anlehnung an aktuelle Performancekonzepte wollen wir uns in dem dreistündigen Workshop diesen Fragen praktisch annähern und selber performative Formate entwickeln und ausprobieren.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!

 

Leitung Luisa Mell, Theaterpädagogin Junges LTT

Termin 21.3.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

BIOGRAPHISCHES THEATER MIT KINDERN

Auch Kinder haben gelebte Jahre hinter sich, voller Geschichten, Eindrücke und Emotionen. Diesen Fundus können wir nutzen, um Themen zu bearbeiten, Figuren und Geschichten auszuschmücken oder ihn gleich als Stückimpuls nehmen. Mit theaterpädagogischen Mitteln erzeugen wir spielerisch Material und bringen es auf die Bühne.

Bitte bequeme Kleidung mitbringen!


Leitung Ulrike Tilke, Theaterpädagogin (BuT)

Termin 4.4.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

OBJEKTTHEATER - VOM SPIEL MIT DEN DINGEN

Das Theater der Dinge ist eine Ausdrucksform, die tote Dinge lebendig macht und auf assoziative und poetische Weise ganz eigene Geschichten erzählt. Ob eine Spätzlepresse zum allesfressenden Monster mutiert, eine Handtasche ein Taschentuch zur Welt bringt oder ein neurotischer Hut sich überall draufsetzen will … die Welt der Objekte ist bunt, komisch und tiefgründig zugleich. In diesem Kurs wollen wir improvisativ erforschen, welche Geschichten das Objekt selbst mitbringt und wie man es im Theater inszeniert. Dazu gehört auch, dass wir uns mit der Rolle der Schauspieler*innen beschäftigen, denn hier fließen Schauspiel und Objektspiel zusammen. Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, neue und erfrischende Sichtweisen auf Alltägliches und Dramatisches zu gewinnen und Theater anders zu denken.

Bitte ein Objekt eigener Wahl mitbringen.


Leitung Anne-Kathrin Klatt

Termin 11.4.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 12 - 24 Euro

 

 

ES WERDE LICHT! LICHT ALS GESTALTUNGSMITTEL IM THEATER

Licht auf der Bühne dient nicht nur dem Sichtbarmachen der Akteur*innen oder einer Spielszene. Durch den bewussten Einsatz von Farben, dem Beleuchten aus verschiedenen Richtungen in unterschiedlichen Intensitäten wird die Lichtgestaltung zu einem Gestaltungs- und Inszenierungsmittel. Dieser Workshop führt in die Grundlagen der Bühnenbeleuchtung ein. Neben technischen Fragen wird besonders die Wirkung einfacher Scheinwerfereinrichtungen besprochen. Im Mittelpunkt soll der praktische Umgang mit verschiedenen Lichtquellen und deren Wirkung stehen.


Leitung Holger Herzog, Beleuchtungsmeister LTT und Proszenium

Termine 9.5.19 & 16.5.19, 18 - 21 Uhr

Kosten 29 - 58 Euro

 

Das Programm: Impulse_18_19

 

Anmeldungen unter berberich@landestheater-tuebingen.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Luisa Mell  07071 / 15 92 52




© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum