Störtebekers Sohn

Abenteuer-Erzähltheaterstück von Felix Schmidt

Uraufführung
8+


 

© Frank Pieth / LTT


"Männer, auf ins Gefecht!"


"Störtebekers Sohn" erzählt die Geschichte eines Jungen, der – wie so oft – einen langweiligen Nachmittag und Abend vor dem Fernseher verbringt, denn sein Vater, der eigentlich mit ihm ins Kino gehen wollte, muss – wie so oft – länger arbeiten. Enttäuscht und frustriert von seinem Vater, der so selten Zeit für ihn hat und der wieder einmal sein Versprechen gebrochen hat, beschäftigt sich der Junge lieber mit einem richtigen Helden: nämlich mit dem legendären Piraten Klaus Störtebeker. Das ist keiner, der sich von seinem Chef vorschreiben lässt, was er zu tun und zu lassen hat. Denn das Besondere an Störtebeker ist, dass er kein ganz gewöhnlicher Pirat ist, sondern selbst einst in die Fänge von Piraten geriet und vom Gefangenen schließlich zu deren Anführer wurde. Rasch lehren er und seine Truppe, die „Vitalienbrüder“, die reichen Städte an Nord- und Ostsee sowie die Handelsschiffe der Hanse das Fürchten. Die Piraten nennen sich selbst „Likedeeler“ (Gleichteiler), und geteilt wird alles, was ihnen in die Hände fällt. Kein Schiff ist mehr vor Störtebeker und seinen Mannen sicher ...
Und so wird das Sofa zum Piratenschiff, die Lampe zum Ausguck, der Teppich zur wilden Ostsee und der Junge selber zum gefährlichen Piraten.

 

Materialmappe für Lehrer*innen bitte hier bestellen!

 

Eingeladen zur Tübinger Kinder- und Jugendbuchwoche "Leselust" 2012.


Premiere: 26. September 2012

Nächste Aufführungen: 29.06.16 , 12.07.16

Dauer: 60 Minuten


LTT Logo

zum Stück

 

0

KARTENTELEFON 07071 / 9313149


facebook youtube youtube

FÜR NEWSLETTER HIER EINTRAGEN


Impressum © 2014     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen