Daniel Holzberg, Franziska Beyer, Jennifer Kornprobst, Daniel Tille, Heiner Kondschak · Foto: Martin Sigmund
Heiner Kondschak · Foto: Martin Sigmund
Jennifer Kornprobst, Daniel Holzberg · Foto: Martin Sigmund
Franziska Beyer, Daniel Tille · Foto: Martin Sigmund
Heiner Kondschak, Franziska Beyer · Foto: Martin Sigmund
Jennifer Kornprobst · Foto: Martin Sigmund
Daniel Holzberg, Franziska Beyer · Foto: Martin Sigmund
Daniel Holzberg, Daniel Tille · Foto: Martin Sigmund
Heiner Kondschak · Foto: Martin Sigmund
Jennifer Kornprobst, Daniel Tille, Franziska Beyer · Foto: Martin Sigmund
DanielHeiner Kondschak, Holzberg, Franziska Beyer, Jennifer Kornprobst, Daniel Tille · Foto: Martin Sigmund
Daniel Tille, Heiner Kondschak · Foto: Martin Sigmund
Daniel Holzberg · Foto: Martin Sigmund

On the road again - Von der B27 auf die A8

Inszeniertes Konzert von Heiner Kondschak

Uraufführung


Papa was a Rolling Stone.“
Papa will hier nicht mehr wohn'.“


 

An der Tankstelle in Bempflingen hat alles angefangen. Hier haben sie sich kennengelernt: Leo, der zerzauste Tankwart mit Banderfahrung, Hermann, der Gitarrist mit Liebeskummer, Waltraut, die auf der Suche nach Musikern durch Baden-Württemberg trampt, und das Musikerpäarchen Marie und Manfred mit der Autopanne. Hier an der Tankstelle gründen die fünf die „Original Coverband“, die mit der deutschen Version des 60er Jahre Hits „Paint It Black“ (jetzt „Rot und Schwarz“) das Publikum begeistert. Alle Versuche, mit deutschen Versionen internationaler Hits weitere Erfolge zu feiern, scheitern allerdings. Also versuchen sie es auch auf Englisch und mit eigenen Liedern. Aber auch das klappt nicht so wirklich gut. So tingelt die Band jahrelang durch die schwäbische Provinz. Und heute Abend geben sie ihr Abschiedskonzert, natürlich an der Tanke in Bempflingen …

 

„On the Road again“ ist die fiktive Geschichte einer Band, die vom Leben im internationalen Rock'n'Roll-Zirkus träumt, aber nur an Orten wie der Stegwiesenhalle in Renningen auftritt. Bandmitglieder und andere Zeitzeugen erzählen über Höhen und Tiefen ihrer Karriere, über Hoffnungen und Träume – und spielen noch einmal die alten Songs.

 

Heiner Kondschak ist Autor, Regisseur, Schauspieler, Musiker und Mitbegründer des Tübinger „Theatersports“. Mit großem Erfolg schrieb und inszenierte er musikalisch-theatralische Biographien u. a. über Rio Reiser („König von Deutschland“), Woody Guthrie, John Lennon und Bob Dylan. Sein „Forever 27“ über den legendären Club der mit nur 27 Jahren verstorbenen Musiker (Janis Joplin, Jimi Hendrix, Brian Jones, Jim Morrison, Kurt Cobain, Amy Winehouse und Alexandra) läuft seit über 60 Vorstellungen vor ausverkauftem Haus am LTT.


Premiere 01. Dezember 2017

Nächste Aufführungen 14.12.17 TICKET , 15.12.17 TICKET , 31.12.17 TICKET , 31.12.17 TICKET , 12.01.18 TICKET , 13.01.18 TICKET , 02.02.18 TICKET , 22.02.18 TICKET , 24.02.18 TICKET , 16.03.18 TICKET

Gastspiele 18.01.18 (Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen)

Dauer 160 Minuten (Pausen: 1)



© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum