Premieren, Spielplanpräsentation und ein großer Abschied


Mit der Geschichte des ungleichen Paares Don Quijote und Sancho Pansa schuf Miguel de Cervantes 1605 ein Universalkunstwerk, in dem sich seit Jahrhunderten jede Generation immer wieder neu und anders wiederfindet.
Rebekka Kricheldorfs 2017 uraufgeführte Neufassung kommt wie ein verrücktes Roadmovie daher, gespickt mit absurden Situationen und virtuosem Wortwitz. Der sagenhafte „Ritter von der traurigen Gestalt“ erscheint uns als phantasievoller, radikaler Träumer und gewalttätiger, rechter Rebell zugleich. Jan Jochymski inszeniert, Andreas Guglielmetti spielt den Don Quijote, Daniel Holzberg den Sancho Pansa. (Premiere: 22.6.18)

Am 2. Juli laden wir Sie zur großen Spielplanpräsentation 18/19 ein. Reden Sie mit, stellen Sie Fragen! Wir sind alle dabei: Schauspieler und Schauspielerinnen, die neue Leitung des Jungen LTT, die Dramaturgie, die Theaterleitung. Ein buntes Programm sei Ihnen versprochen.

Im ganzen Juli sagen wir „Tschüss“. Das einzig Beständige sei der Wandel, sagt Michael Miensopust, der Chef vom Jungen LTT. Er und sein Team verabschieden sich im Juli von uns mit vielen alten und aber auch neuen Stücken. Jeden Tag eine Produktion vom Jungen LTT. „Nach neun Jahren werden wir nach anderen Wegen und Grenzen suchen“, so M.M., „und einem neuen Team das Steuer hier übergeben“.

[mehr lesen]







© 2016     Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen Impressum